zurückAgrar: GMP+; GTP COCERAL; NVO; HACCP

 

Viele Betriebe im landwirtschaftlichen Umfeld stellen sich die Frage:

Welche Vorteile bringt mir eine Zertifizierung im Agrarbereich?

 

Zum Einen ist es eine Voraussetzung für den Zugang zu vielen Märkten; zum Anderen ergibt sich die Möglichkeit den eigenen Betrieb mittels eines QMS besser zu organisieren, d.h. Optimierung der betrieblichen Abläufe, was Arbeitserleichterung und ökonomische Einsparpotentiale betrifft.

Darüber hinaus ist ein Zertifikat hilfreich bei der Beantragung von staatlichen Beihilfen oder bei der Kontrolle durch Behörden.

Sie benötigen ein Zertifikat? 

Wir als ÖHMI EuroCert® GmbH können Ihnen in einem weiten Spektrum von Scopes behilflich sein.

 

Im Agrarbereich besitzt die ÖHMI EuroCert® GmbH folgende Zulassungen:

Im GMP+ Bereich:

B2 Herstellung von Futtermittelinhaltsstoffen (Fassung 01-04-2016) Anwendungsbereich: Futtermittelausgangserzeugnisse
B3 Handel, Lagerung & Umschlag (Fassung 01-04-2016) Anwendungsbereiche: Handel, Lagerung und Umschlag,Transport von eigenen Produkten
B4 Transport (Fassung 01-04-2016)                                                                     

Das GMP+ Feed Safety Aussurance Schema (FSA Schema) ist ein Hilfsmittel zur Gewährleistung der Futtermittelsicherheit auf allen Stufen in der Tierfutterkette. Good Manufacturing Practice (GMP+) ist ein internationales und weltweit eingesetztes Regelwerk.

Die GMP-Standards orientieren sich an einer guten Betriebsorganisation (Grundlage ist die DIN EN ISO 9001:2008 und HACCP). Auf der Basis einer hohen Futtermittelsicherheit in den Betrieben werden Verunreinigungen der Futtermittel vermieden und eine komplette und zügige Rückverfolgbarkeit gewährleistet.

 

Weitere ausführliche Informationen zu den GMP+- Standards finden Sie unter www.gmpplus.org (so genannte B-Dokumente). 

Klicken Sie hier, um sich nach GMP+ zertifizierten Unternehmen zu erkundigen http://cdb.gmpplus.org/index.php?page=gmpplus

 

Zulassung für GTP/COCERAL

COCERAL ist der europäische Verband für den Handel mit Getreide, Reis, Futtermittel, Ölsaaten, Olivenöl, Ölen und Fetten.  Der durch COCERAL entwickelte GTP-Code (Good Trading Practice) umfasst die Sammlung/ Erfassung, die Lagerung, und den Handel von Getreide, Ölsaaten, Eiweißpflanzen und anderen pflanzlichen Produkten sowie deren Nebenprodukten.

Die Einführung des GTP in der Lebensmittel- und Futtermittelkette schafft Transparenz im Hinblick auf Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit sowie der Gesundheit der Verbraucher. Der Europäische GTP-Code ist als Bestandteil eines Qualitätsmanagement-Systems (ISO 9001 und HACCP) für die gesamte Lebensmittel- und Futtermittelkette konzipiert.

 


NVO/ Nachhaltigkeitsverordnung:

ÖHMI EuroCert® GmbH ist darüber hinaus durch die BLE (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) zugelassen zur Ausstellung von Konformitätsbescheinigungen nach dem REDcert-System im Rahmen der Nachhaltigkeitsverordnungen Biokraft-NachV und BioSt-NachV.

Alle bisher im REDcert-System erteilten Zertifikate und Kontrollbescheinigungen finden Sie hier https://redcert.eu/ZertifikateDatenAnzeige.aspx

 

HACCP – HAZARD ANALYSIS CRITICAL CONTROL POINT:

Das HACCP-Konzept ist ein System, das zur Abwehr bedeutender gesundheitlichen Gefahren durch Lebensmittel dient. Das Konzept identifiziert, bewertet, erfasst kontinuierlich und beherrscht solche gesundheitliche Gefahren.

Das Gerüst des HACCP-Konzeptes wird durch die Begriffsdefinitionen gebildet. Sie gewährleisten seine korrekte Anwendung.  Critical Control Point wird als eine Stufe bezeichnet. Von erheblicher Bedeutung auf dieser Stufe ist eine gesundheitliche Gefahr durch Lebensmittel zu vermeiden, beheben oder auf ein Maß reduzieren, das annehmbar ist. Hazard/ Gefahr ist ein Agens oder ein Faktor, der biologischer, chemischer oder physikalischer Natur ist, und eine Gesundheitsgefährdung hervorrufen kann.

Eine international verbindliche Version des HACCP-Konzepts findet sich im Regelwerk des FAO/WHO Codex Alimentarius. Sie ist Bestandteil der „Allgemeinen Grundsätze der Lebensmittelhygiene“.

ÖHMI EuroCert® GmbH kann Ihr HACCP-System im Rahmen eines Audits begutachten und Ihnen die Konformität mit den Richtlinien des Codex Alimentarius bescheinigen.

Diese Verfahren werden zusammen mit der entsprechenden HACCP-QM-Positivliste geführt.

 

Für Angebotsanfragen klicken Sie bitte hier.

Für kombinierte Angebotsanfragen klicken Sie bitte hier: Angaben für Kombi-Angebote

"HACCP QM-Positivliste"

Agrar
Agrar Agrar